1860 Rosenheim – Greuther Fürthgen 

Ligaalltag nach Jubiläumswochenende

Am Samstag, 19. Oktober, gastiert mit dem Tabellenfünften SpVgg Greuther Fürth II eine der Spitzenmannschaften der Regionalliga Bayern im Rosenheimer Jahnstadion. Anpfiff ist um 14 Uhr.

Nach dem großen Jubiläumswochenende zum 100 jährigen Bestehen der Fußballabteilung mit dem 4:1 Sieg im Jubiläumsspiel gegen die Münchner Löwen kehrt nun der Ligaalltag in Rosenheim wieder ein – und der bedeutet Punkte sammeln um sich aus dem Tabellenkeller zu verabschieden.

Die Spvgg Greuther Fürth II hat vergangene Woche bei ihrer 0:2 Niederlage die Heimstärke des Aufsteigers TSV Aubstatt erlebt, aktuell rangiert das Team von Coach Petr Ruman mit 26 Punkten auf dem 5. Platz, mit Kontakt nach oben.

Dreh- und Angelpunkt im Spiel von Greuther Fürth ist Daniel Adlung, den gilt es für Rosenheim in den Griff zu bekommen, schätzt 60er Coach Thomas Kasparetti den Gegner ein.

„Die Nachwuchsmannschaften der Bundesligisten bestechen alle mit guter Qualität im Passspiel, in der Athletik und verfügen über ein gutes Umschaltspiel. Hier gilt es mit unseren Möglichkeiten bestens dagegen zu halten,“ so Kasparetti weiter.

„Unser Lauf ist gerade positiv, wir haben viele positive Erlebnisse in den letzten Wochen mitgenommen. Die Stimmung in der Mannschaft ist gut, jetzt wollen wir den Schwung mitnehmen und in Zählbares ummünzen.“

Personell kann Kasparetti bis auf den Langzeitverletzten Alexis Fambo wieder aus dem vollen schöpfen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Fill out this field
Fill out this field
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü